Angebote zu "Sonderheft" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Piethe, Marcel: Enthusiastischer Weltverschöner...
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.05.2019, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Enthusiastischer Weltverschönerer - Karl Friedrich Schinkel, Titelzusatz: Sonderheft 2019, Autor: Piethe, Marcel // Lissok, Michael // Siedler, Franziska // Wagner, Stefanie, Verlag: DIE MARK BRANDENBURG // Piethe, Marcel, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Architektur // Sakrale Architekur // Denkmal // Denkmalpflege // Denkmalschutz // Brandenburg // Architektur: Kirchen // Sakralbauten, Rubrik: Architektur, Seiten: 48, Abbildungen: mit zahlreichen Abbildungen, Reihe: Die Mark Brandenburg (Nr. 2019), Gewicht: 150 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Piethe, Marcel: Enthusiastischer Weltverschöner...
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.05.2019, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Enthusiastischer Weltverschönerer - Karl Friedrich Schinkel, Titelzusatz: Sonderheft 2019, Autor: Piethe, Marcel // Lissok, Michael // Siedler, Franziska // Wagner, Stefanie, Verlag: DIE MARK BRANDENBURG // Piethe, Marcel, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Architektur // Sakrale Architekur // Denkmal // Denkmalpflege // Denkmalschutz // Brandenburg // Architektur: Kirchen // Sakralbauten, Rubrik: Architektur, Seiten: 48, Abbildungen: mit zahlreichen Abbildungen, Reihe: Die Mark Brandenburg (Nr. 2019), Gewicht: 150 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Radfahren in Berlin und Brandenburg
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Radfahren in Berlin und Brandenburg, Titelzusatz: Tagesspiegel Sonderheft 2019, Verlag: Tagesspiegel, Der Verlag // Verlag Der Tagesspiegel GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutschland // Reiseführer // Kunstreiseführer // Wanderführer, Rubrik: Reiseführer // Kunstreiseführer, Deutschland, Seiten: 196, Herkunft: POLEN (PL), Gewicht: 393 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Potsdam 1945 und die Neuordnung der Welt
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

2020 eröffnet die SPSG ergänzend zur Dauerausstellung in der heutigen Gedenkstätte Schloss Cecilienhof in Potsdam eine erweiterte Sonderausstellung zur Potsdamer Konferenz und 75 Jahre Kriegsende. Das seit 1991 erscheinende Geschichtsmagazin Die Mark Brandenburg veröffentlicht hierzu ein begleitendes Sonderheft, das die Inhalte der Ausstellung ergänzt und in einem regionalen und u¿berregionalen Kontext erzählt. Das Sonderheft entsteht in Zusammenarbeit mit: . Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg . Gedenkstätte Leistikowstraße . Potsdam Museum Die Sonderausgabe des Magazins erzählt die Geschichte des Schloss Cecilienhof als weltgeschichtlich bedeutenden Ort. Dabei gibt es Beiträge u¿ber die fru¿he Nutzung durch die Hohenzollern, einen Abriss zum Verlauf der Potsdamer Konferenz, Artikel zu sowjetischen Besatzungspuren in den Villenkolonien, die Folgen und Spuren der Konferenz in Brandenburg, die Geschichte der Leistikowstraße als Ort und Gedenkstätte, sowie der Nutzung durch die sowjetische Militärspionageabwehr. In den Kurzbeiträgen entsteht eine aktuelle Bestandsaufnahme zur Geschichte mit regionalem Bezug auf das Bundesland Brandenburg, daru¿ber hinaus aber wird auf die weltpolitischen Auswirkungen des Ereignisses am historischen Ort in Potsdam verwiesen. Illustrativ werden die Texte in mit 100 Abbildungen, die Themen werden graphisch dargestellt und die wichtigsten Ausstellungsobjekte mit Begleittexten dem Leser vorgestellt. Eingeleitet wird die Publikation mit einer Überblicksdarstellung durch Prof. Dr. Wolfgang Benz.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Potsdam 1945 und die Neuordnung der Welt
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

2020 eröffnet die SPSG ergänzend zur Dauerausstellung in der heutigen Gedenkstätte Schloss Cecilienhof in Potsdam eine erweiterte Sonderausstellung zur Potsdamer Konferenz und 75 Jahre Kriegsende. Das seit 1991 erscheinende Geschichtsmagazin Die Mark Brandenburg veröffentlicht hierzu ein begleitendes Sonderheft, das die Inhalte der Ausstellung ergänzt und in einem regionalen und u¿berregionalen Kontext erzählt. Das Sonderheft entsteht in Zusammenarbeit mit: . Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg . Gedenkstätte Leistikowstraße . Potsdam Museum Die Sonderausgabe des Magazins erzählt die Geschichte des Schloss Cecilienhof als weltgeschichtlich bedeutenden Ort. Dabei gibt es Beiträge u¿ber die fru¿he Nutzung durch die Hohenzollern, einen Abriss zum Verlauf der Potsdamer Konferenz, Artikel zu sowjetischen Besatzungspuren in den Villenkolonien, die Folgen und Spuren der Konferenz in Brandenburg, die Geschichte der Leistikowstraße als Ort und Gedenkstätte, sowie der Nutzung durch die sowjetische Militärspionageabwehr. In den Kurzbeiträgen entsteht eine aktuelle Bestandsaufnahme zur Geschichte mit regionalem Bezug auf das Bundesland Brandenburg, daru¿ber hinaus aber wird auf die weltpolitischen Auswirkungen des Ereignisses am historischen Ort in Potsdam verwiesen. Illustrativ werden die Texte in mit 100 Abbildungen, die Themen werden graphisch dargestellt und die wichtigsten Ausstellungsobjekte mit Begleittexten dem Leser vorgestellt. Eingeleitet wird die Publikation mit einer Überblicksdarstellung durch Prof. Dr. Wolfgang Benz.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Potsdam 1945 und die Neuordnung der Welt
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

2020 eröffnet die SPSG ergänzend zur Dauerausstellung in der heutigen Gedenkstätte Schloss Cecilienhof in Potsdam eine erweiterte Sonderausstellung zur Potsdamer Konferenz und 75 Jahre Kriegsende.Das seit 1991 erscheinende Geschichtsmagazin Die Mark Brandenburg veröffentlicht hierzu ein begleitendes Sonderheft, das die Inhalte der Ausstellung ergänzt und in einem regionalen und überregionalen Kontext erzählt.Das Sonderheft entsteht in Zusammenarbeit mit:• Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg• Gedenkstätte Leistikowstraße• Potsdam MuseumDie Sonderausgabe des Magazins erzählt die Geschichte des Schloss Cecilienhof als weltgeschichtlich bedeutenden Ort. Dabei gibt es Beiträge über die frühe Nutzung durch die Hohenzollern, einen Abriss zum Verlauf der Potsdamer Konferenz, Artikel zu sowjetischen Besatzungspuren in den Villenkolonien, die Folgen und Spuren der Konferenz in Brandenburg, die Geschichte der Leistikowstraße als Ort und Gedenkstätte, sowie der Nutzung durch die sowjetische Militärspionageabwehr.In den Kurzbeiträgen entsteht eine aktuelle Bestandsaufnahme zur Geschichte mit regionalem Bezug auf das Bundesland Brandenburg, darüber hinaus aber wird auf die weltpolitischen Auswirkungen des Ereignisses am historischen Ort in Potsdam verwiesen.Illustrativ werden die Texte in mit 100 Abbildungen, die Themen werden graphisch dargestellt und die wichtigsten Ausstellungsobjekte mit Begleittexten dem Leser vorgestellt.Eingeleitet wird die Publikation mit einer Überblicksdarstellung durch Prof. Dr. Wolfgang Benz.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Das Großflughafenprojekt 'Berlin Brandenburg In...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Essay aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Luft- und Raumfahrttechnik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Zuweilen ist die Realität toller als die wildesten Phantasien der Autoren. Das betrifft zum Beispiel die offizielle Eröffnung des Berlin-Brandenburger Grossflughafens BER/BBI. An diesen Termin wagen sich mittlerweile nur noch Satiriker. Nach 1999, nach 2007, nach 2012, nach 2017 und so weiter. Aber irgendwann wird Schönefeld, der moderne BER, eröffnen. Er kann nicht mehr so einfach kassiert werden, nachdem bis jetzt weit über 5 Milliarden Euro in diesen Flughafen investiert wurden (ursprünglich wurden die Kosten für den BER/BBI mit ca. zwei Milliarden benannt). Insofern ist es sehr wichtig und notwendig, sich auch mit den geradezu euphorischen Anfängen der Berlin-Brandenburger Flughafenplanung und den Anfängen des Berliner Luftverkehrs bis zur Wiedervereinigung zu beschäftigen, diese Gemengelage von Chaos und Euphorie noch einmal nachzuvollziehen. Insofern erfolgte die dritte Auflage des Studien-Teils von Frank Welskop schon viel früher. Im Jahr 2001 erfuhren die beiden Studien von Frank Welskop und Uwe Malich zusammen eine sehr grosse Resonanz, zunächst in der Startauflage im kommunal-politischen forum des Landes Brandenburg und sodann - in grosser Anzahl - durch ihre erneute Veröffentlichung im Raben Ralf, einem Sonderheft der Grünen Liga Berlin. Ausserdem wurden die damaligen Studien ins Netz gestellt, waren also weltweit verfügbar schon 2001. Der Grossflughafen Schönefeld, der BER/BBI, wird auch nach seiner Fertigstellung eine Zwischenlösung bleiben. Vielleicht wird noch eine gewisse Schamfrist verstreichen. Dann werden die Planer anfangen, einen Standort für einen echten Grossflughafen ausserhalb des Berliner Autobahnrings zu suchen. Schönefeld wird dabei seine Rolle weiterspielen, für Berlin, für den europäischen Luftverkehr der Hauptstadt. Mehr aber nicht. Und Berlin braucht letztlich mehr. Und es wird sich die Öffentliche Hand dem Drängen nach einem richtigen Flughafen für die deutsche Hauptstadt Berlin nicht verweigern

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Das Großflughafenprojekt 'Berlin Brandenburg In...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Essay aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Luft- und Raumfahrttechnik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Zuweilen ist die Realität toller als die wildesten Phantasien der Autoren. Das betrifft zum Beispiel die offizielle Eröffnung des Berlin-Brandenburger Großflughafens BER/BBI. An diesen Termin wagen sich mittlerweile nur noch Satiriker. Nach 1999, nach 2007, nach 2012, nach 2017 und so weiter. Aber irgendwann wird Schönefeld, der moderne BER, eröffnen. Er kann nicht mehr so einfach kassiert werden, nachdem bis jetzt weit über 5 Milliarden Euro in diesen Flughafen investiert wurden (ursprünglich wurden die Kosten für den BER/BBI mit ca. zwei Milliarden benannt). Insofern ist es sehr wichtig und notwendig, sich auch mit den geradezu euphorischen Anfängen der Berlin-Brandenburger Flughafenplanung und den Anfängen des Berliner Luftverkehrs bis zur Wiedervereinigung zu beschäftigen, diese Gemengelage von Chaos und Euphorie noch einmal nachzuvollziehen. Insofern erfolgte die dritte Auflage des Studien-Teils von Frank Welskop schon viel früher. Im Jahr 2001 erfuhren die beiden Studien von Frank Welskop und Uwe Malich zusammen eine sehr große Resonanz, zunächst in der Startauflage im kommunal-politischen forum des Landes Brandenburg und sodann - in großer Anzahl - durch ihre erneute Veröffentlichung im Raben Ralf, einem Sonderheft der Grünen Liga Berlin. Außerdem wurden die damaligen Studien ins Netz gestellt, waren also weltweit verfügbar schon 2001. Der Großflughafen Schönefeld, der BER/BBI, wird auch nach seiner Fertigstellung eine Zwischenlösung bleiben. Vielleicht wird noch eine gewisse Schamfrist verstreichen. Dann werden die Planer anfangen, einen Standort für einen echten Großflughafen außerhalb des Berliner Autobahnrings zu suchen. Schönefeld wird dabei seine Rolle weiterspielen, für Berlin, für den europäischen Luftverkehr der Hauptstadt. Mehr aber nicht. Und Berlin braucht letztlich mehr. Und es wird sich die Öffentliche Hand dem Drängen nach einem richtigen Flughafen für die deutsche Hauptstadt Berlin nicht verweigern

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot